Das Präsidium des Deutschen Tierschutzbundes, Landesverband Bayern besteht aus

Funktion Name weitere Funktion(en)
Präsidentin Nicole Brühl Regionalbeauftrage Oberbayern
Vizepräsident Heinz Krämer Regionalbeauftragter Schwaben
Vizepräsidentin Tessy Lödermann Regionalbeauftrage Oberbayern
Vizepräsidentin Marion Friedl Regionalbeauftrager Unterfranken
Vizepräsidentin Ilona Wojahn Regionalbeauftrage Niederbayern
Schatzmeisterin Eveline Klose  
Schriftführer Andreas Brucker Regionalbeauftrager Oberfranken, Gefahrtierbeauftragter, Tierschutzberater
Beirat Wolfgang Friedl Regionalbeauftrager Unterfranken, Berater Tierheim-Bau und Sanierung, Webmaster
Beirat Peter Eberhard Regionalbeauftragter Oberpfalz
Beirat Johannes Saal Regionalbeauftrager Unterfranken
Beirat Robert Derbeck Regionalbeauftrager Mittelfranken und Ombudsmann
Beirat Herbert Sauerer Regionalbeauftrager Mittelfranken, Berater Tierheimfinanzierung, Referent Geschäftsstelle, Webmaster
  Dr. Markus Baur  

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Tierfreunde,

Tierschutz geht uns alle an, denn Tierschutz ist Menschenschutz.

Wo immer Tiere nicht artgerecht gehalten und versorgt werden und womöglich sogar unnötig getötet werden, ist die gesamte Schöpfung und damit auch der Mensch betroffen. Doch Profitdenken und Achtlosigkeit verdrängen den notwendigen Respekt gegenüber unseren fühlenden Mitgeschöpfen.

Als Dachverband von rund 115 bayerischen Mitgliedsvereinen mit tausenden Mitgliedern sehen wir uns als Sprachrohr der Tiere und des Tierschutzgedankens. Wir sehen uns auch als Dienstleister für jeden Mitgliedsverein und als Bindeglied zwischen den Mitgliedsvereinen.

Wir wollen die politischen Rahmenbedingungen zu  Gunsten des Tierschutzes ändern. Deshalb suchen wir das Gespräch und den Kontakt zur Politik, suchen Bündnispartner bei anderen Verbänden und in der Öffentlichkeit.

Die Verankerung des Tierschutzes in der Bayerischen Verfassung und im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland war ein wichtiger Schritt, damit die Rechte der Tiere endlich gleichrangig mit den Grundrechten wie Gewerbeausübung, Forschung und Kunst eine Güterabwägung erfahren. Wir werden mit Argusaugen die Einhaltung der Tierschutz-Richtlinien unaufhörlich und unermüdlich beobachten und geeignete Maßnahmen ergreifern.

In unseren 85 bayerischen Tierheimen betreuen, pflegen und versorgen unsere vielen Mitglieder und Helfern täglich tausende von Tieren. Diese Aufgabe ist meist wenig spektakulär, aber sie ist unverzichtbar.

Bitte unterstützen Sie uns und unsere bayerischen Mitgliedsvereine diese vielfältigen Aufgaben zu erfüllen. Dafür sind wir ihnen dankbar.

Mit herzlichen Grüßen,

Das Präsidium des Deutschen Tierschutzbundes, Landesverband Bayern e.V.

Please publish modules in offcanvas position.